• icon 0049 (0) 176 2298 4915
  • icon anfrage AT headshaker.eu

Referenzen

Wallach, Headshaker
Rockabillity, Wallach, Headshaker, geb 2013
Hallo Frau Brown, Lisa und ich wollten uns gerne noch einmal bei Ihnen bedanken. Sie haben uns so sehr geholfen. Wir sind sehr glücklich, wie ausgeglichen Rockabillity in den 3 Monaten der Therapie geworden ist, wir haben unser Pferd "zurück". Aber nicht nur ihre „Säfte“, sondern auch Ihr unterstützender Zuspruch an Lisa und mich hat uns gut getan. Wir werden alles so weiter machen. Bleiben Sie schön gesund. Ganz herzliche Grüße Lisa und Alexandra Steckel, Nov. 2020
Wallach, Headshaker & Gastro-Intestinal Probleme, Nackensporn
Inschi, Wallach, Headshaker, Gastro-Intestinal Probleme, Nackensporn, geb 2011.
Therapie Januar - Oktober 2018
Liebe Frau Brown! Ich danke Ihnen für all Ihre Mühe und Geduld mit uns, dass Inschi kein Headshaking mehr zeigt, verdanken wir nur Ihnen, sein Magen bleibt auch stabil. Liebe Grüße, Bettina Hohenbrink, Okt 2018
Rosa, Stute, Headshaker, Kissing Spines, Fesselträgerschaden, chron. Mauke, Referenz TCM Therapie
Rosa, Stute, Headshaker, Kissing Spines, Fesselträgerschaden, chron. Mauke, dob 2006
Hallo Frau Brown, ich möchte mich bei Ihnen für die Therapie bedanken! Der letzte Winter 2017 war besonders schwer für Rosa und mich, und ohne ihre Hilfe hätten wir das nicht gemeistert - da bin ich mir sicher. Rosa geht es sehr gut. Meine Schwester pflegt und arbeitet sie nun weitestgehend. Schöne Grüsse, Sarah Bühlbecker, November 2018
Phönix, Headshaker, 2003, Referenz TCM Therapie
Phönix, Headshaker, 2003
Mit dieser Therapie geht es Phönix so gut wie noch nie. Hs kam seit gut einem halben Jahr nicht mehr vor. Phönix steht verdammt gut da. Mein Pferd hat wieder Spass beim arbeiten, er ist einfach nur cool und lustig. Nach all den Jahren Krankheit bei meinem Pferd fällt mir heute nur ein Satz ein : "Phönix aus der Asche ". Die Lebensgeister sind wieder voll da, dank der guten Arbeit von Frau Brown. Vielen Dank. Melanie Tremmel, Juni 2018
Sir Zet, Wallach, Headshaker, Gastritis, Epiglottiszysten, Fraktur des Unterkiefers, Parodontitis, Deprivationssyndrom Sir Zet, Wallach ein Jahr später
Sir Zet, Wallach, Headshaker, Gastritis, Epiglottiszysten, Fraktur des Unterkiefers, Parodontitis, Deprivationssyndrom,  geb 2010
Sir Zet kam als unreitbares Pferd im Alter von 5 Jahren zu mir, durch unsagbar gewalttätiges anreiten im Alter von 3 Jahren erlitt er einen Kieferanbruch und Zahnwurzelanbrüche, baute er physisch und psychisch ab. Seitdem er bei mir ist, wurde sein Kiefer komplett saniert, die Zysten entfernt und langsam und freundlich ausgebildet. Nur das Headshaking, Kotwasser, Untergewicht konnten wir nicht auskurieren. Daher wandte ich mich im August 2017 an Frau Brown, als Sir Zet nach einer Influenza Impfung abermals massivste HS Symptome zeigte, zuvor waren diese nur leicht und nicht ständig sichtbar. Mind.100 kg Untergewicht, chron. Kotwasser, Gastritis und depressiv lautete sein aktueller Status bei Therapiebeginn. Selbst Spaziergänge und putzen stressten Sir Zet so sehr, dass das HS sofort auftrat. Die Therapie bei Frau Brown, die aufgrund der Entfernung nicht persönlich zu uns kommen konnte, entwickelte sich zu einem Meilenstein in Sir Zets Genesung. Sie unterstützte uns wunderbar, hatte immer Zeit für meine Anliegen und stand uns mit Rat und viel Geduld zur Seite, motivierte mich in schweren Phasen, und heute nach 13 Monaten Therapie mit Stallwechsel, individueller Phyto-Therapie, mehreren behandlungsbedingten Futterumstellungen und schonendem Aufbau habe ich ein zufriedenes, entspanntes, reitbares Pferd mit nun sichtbar gewordenen schönen Bewegungen. HS Symptome sind schon länger nicht mehr aufgetreten, sein Magen bleibt stabil, er schaut einfach nur gesund aus! Danke dafür!!! Bodenarbeit, Ausritte und Galoppaden über die Felder erzeugen Glückseligkeit. Danke für alles, Anja und Sir Zet, Dezember 2018

Richard, Wallach, Headshaker
Richard, Wallach, Headshaker, geb 2002
Auf Frau Brown und ihre TCM Behandlung für Headshaker bin ich vor 5 Jahren im Internet aufmerksam geworden. Nach einem ausführlichen Gespräch am Telefon habe ich mich für Ihre Methode der Behandlung für meinen damals 12 jährige Wallach Richard entschieden. Er hatte ein Jahr zuvor mit dem HS begonnen und klinische Untersuchungen hatten keine Ursache dafür finden können. Zu Beginn der Therapie war er fast nicht mehr reitbar und im Umgang schwierig. Nachdem ich ihn ca 9 Monate nicht geritten bin und die TCM Kräuter von Frau Brown gegeben hatte, konnten wir langsam wieder mit entspanntem Ausreiten beginnen. Der Erfolg ist fantastisch. Richard ist über die Jahre immer stabiler geworden, zeigt nur in der kalten Jahreszeit bei extremen Wetterlagen milde Anzeichen von HS, welches schnell durch TCM Kräuter ausgeglichen wird. Er ist wieder belastbar und kann im Gelände und auch auf dem Platz geritten werden. Dabei ist er zufrieden und brav im Umgang. Ohne Frau Browns TCM-Therapie hätte ich mich sicherlich von meinem Pferd trennen müssen, da es schwer zu ertragen war, wie er gelitten hat. Allerdings braucht man Geduld, denn die Erfolge kommen nicht über Nacht. Ich bin Frau Brown unendlich dankbar, dass sie mir und Richard nun schon so viele Jahre geschenkt hat, in denen es ihm gut geht, er zufrieden ist und ich ihn wieder reiten kann. Herzlichen Dank!!!! Karin Leuenberger, Okt. 2020
Jao, Wallach, chron. Husten
Jao, Wallach, chron. Husten - Stress bezogen, geb 2001.
Therapie Juli 2018 - Dezember 2018
Liebe Frau Brown! Ich lasse ich Jão ja regelmäßig anschauen, um seinen allgemeinen Zustand zu kontrollieren.Der Tierarzt war sehr begeistert. Es war weder auf der Lunge noch auf den Bronchien etwas zu hören. Er meinte Jão stände super da und sein Fell würde ja wahnsinnig glänzen. Er hat wohl noch eine etwas erhöhte Atemfrequenz, aber das wäre nicht so schlimm. Kurz und gut, er war rundum zufrieden. Ich bin so froh, dass ich Sie als Unterstützung habe. So gut ging es ihm eigentlich noch nie. Liebe Grüße, Barbara van Deelen, Dezember 2018

Eibert, Wallach, Headshaker, Referenz TCM Therapie
Eibert, Wallach, Headshaker, Gastritis, dob 2001
Liebe Frau Brown! Ich muss mich unbedingt bei Ihnen bedanken. Eibert ist so schön wie noch nie in seinem Leben Aber am meisten hat sich sein Ausdruck verändert. Alle Magensymptomatiken sind weg, keinerlei Blähungen mehr, sein Bauch und Oberlinie sehen top aus. Kein Gurtzwang mehr, kein aufstossen oder gähnen, auch der abwesende Blick in die Ferne ist nicht mehr vorhanden. Keine Ahnung was das zu bedeuten hatte, aber er ist durch und durch entspannt und zugleich arbeitswillig und motiviert. Heute haben wir den ersten Tag Schnee, normalerweise hat Eibert im November kontinuierlich und heftig geshaked. Und jetzt: keinerlei Anzeichen, kein Shaken, nichts, aber ein zufriedenes Pferd. Ich bin so überglücklich. Das haben wir alleine Ihnen zu verdanken, denn reiterlich hab ich nichts verändert. Den Stall und die Fütterung habe ich nach Ihren Empfehlungen verändert. Bis jetzt vielen lieben Dank für alles. GLG Silvia Zenz, November 2018 update Febr. 2019 weiterhin kein shaken, es ist und bleibt alles gut!
Nnemdi, Stute, Headshaker, Sommerekzem, Referenz TCM Therapie
Nnemdi, Stute, Headshaker, Sommerekzem, dob 2008
Ich wandte mich an Frau Brown, weil meine Pony Stute unter Headshaking und Ekzem litt. Ihre Leberwerte wiesen mehr Turbulenzen auf, als das hiesige Wetter. Nachdem auch ich lernte, meine Erwartungen an meine Stute und mich selber nicht so hoch zu setzen, konnte sie gesund werden. Mittlerweile bilde ich Nemmi in der Vielseitigkeit aus, Headshaking belastet schon lange nicht mehr, das Ekzem ist so ganz nebenbei Geschichte geworden. Wir sind ein Team geworden, Nemmi ist zufrieden und entspannt, kein Vergleich mehr zu dem nervösen, schreckhaften, konstant krankem Pony und ich habe, dank Iris Brown, eine andere Einstellung zu meinem Herzenspferdchen gewonnen. Dieses Jahr haben wir für eine Alpenüberquerung trainiert und diese erfolgreich durchgeführt. Vielen Dank Iris, für deine 24⁄7 währende Unterstützung auf unserem Weg. Nadja Schwegler 2018/2019
Lotte, Stute, Headshaker, Gastritis, Kopper, Referenz TCM Therapie
Lotte, Stute, Headshaker, Gastritis, Kopper, dob 2007, Stm 152cm
Ich bin wirklich total begeistert von Lottes Zustand, alles verbessert sich immer weiter und weiter und der Umgang mit ihr macht wieder total viel Spass, sie koppt kaum noch, HS nur, wenn sie sich über andere Pferde aufregt. Vom Verhalten ist sie wesentlich ruhiger und ausgeglichener geworden, die ersten Ausritte haben wir auch schon ohne Symptomatik gemeistert. Jana Rosik, Juli 2018
Die hübsche Stute kam Anfang Mai 2018 wegen HS in Behandlung. Sie war sehr unruhig und wirkte unzufrieden, giftig zu anderen Pferden, zeigte neben HS und Koppen die typischen Magensymptome inkl. Aufgasung und hoher Rückenempfindlichkeit. Die Stute ist nach 2 Monaten Therapie nur noch ab und an geringfügig gebläht, die Rückenempfindlichkeit verschwunden, übrige Magensymptome nicht mehr vorhanden. Update Jan 2019 Lotte wird aus der Therapie entlassen, alle Symptome sind Vergangenheit

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau


 

         Kontakt

top