• icon 0176 2298 4915
  • iconanfrage (AT) headshaker.eu

TCM Pferde Praxis Brown

TraditionellE Chinesische Veterinär medizin

Phyto Therapie

TCM IM PFERDESTALL


Wenn wir ein Pferd, zB einen Headshaker oder Sommerekzemer mit der Traditionellen Chinesischen Veterinärmedizin (TCVM) behandeln wollen, darf nicht nur das vorrangige Problem und seine Symptome, das shaking oder der Juckreiz an sich betrachtet werden, sondern der gesamte Körper des Tieres in einer holistischen Weise. Die Schulmedizin wird das Headhaking und ein Sommerekzem als Krankheit diagnostizieren, in der TCVM wird das Headshaking wie auch das Ekzem als Symptom betrachtet, dessen Ursache in den Körperfunktionen des Pferdes zu finden sind.

 

ANTIKE KRÄUTER FÜR MODERNE PFERDE

Chinesische Kräutermedizin für Pferde ist eine relativ neue Behandlung unter Tierärzten in der westlichen Welt, aber die Philosophie der Heilkräuter existiert seit Tausenden von Jahren als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine ganzheitlich orientierte Medizin mit einem Erfahrungsschatz von über 5000 Jahren. Es ist das älteste, erprobteste und umfassendste medizinische System der Welt und entwickelt sich heute noch ebenso dynamisch weiter wie im Laufe seiner langen Geschichte. Ähnlich wie bei der Verwendung alternativer Heilmethoden zur Behandlung von Krankheiten beim Menschen, verwendet die Kräutermedizin für Pferde auch alte chinesische Formeln, die darauf abzielen, die zugrunde liegenden Ursachen einer Krankheit zu behandeln, um dem Körper zu helfen, sich selbst zu heilen, anstatt nur vorübergehend die auftretenden Symptome zu behandeln. Da die Traditionelle Chinesische Medizin den Grund für alle Krankheiten in einer Disharmonie zwischen Yin und Yang ansieht, zeigt sich auch ein sehr breites Einsatzfeld für ihre Heilmethoden. In Deutschland und vielen anderen europ. Ländern liegt der Schwerpunkt in der Akupunktur, aber mehr und mehr setzt sich auch die Arzneimitteltherapie durch.

Das erste umfassende Lehrbuch der Pferdemedizin erschien 1600 n. Chr.
Es wird angenommen, dass Kräuter zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten bei Tieren erstmals vor 600 v. Chr. in Bo Le Zhen Jing (Bo Le's Kanon der Veterinärakupunktur) beschrieben wurde. Die Entwicklung der chinesischen Arzneimittel Behandlung ging mit der Entwicklung der Veterinärmedizin einher - ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf der Pferdemedizin, da die Pferde des Kaisers die Grundlage für die Stärke seiner Armee im Kampf bildeten. Das erste umfassende Lehrbuch der Pferdemedizin, Yuan Heng Liao Ma Ji (Yuan-Heng's Therapeutic Treatise of Horses), wurde 1600 n. Chr. verfasst. Es fand in China weite Verbreitung und enthielt Empfehlungen für die Behandlung verschiedener Zustände und Krankheiten bei Pferden.
Seit der Erstellung dieser Therapien werden Kräuter und Kräuterrezepturen in China und in anderen Ländern der Welt verwendet. Es liegen viele Fallberichte und klinische Studien vor, die den Einsatz dieser Therapy in der westlichen Praxis befürworten.

Definition Kräutertherapie
Die Chinesische Arzneimittel beinhalten pflanzliche, mineralische und tierische Stoffe, wobei der überwältigende Anteil pflanzliche Stoffe sind. Chinesische Arzneimittel sind nicht chinesisch, weil sie nur in China zu finden wären; einige der ungefähr 5000 bekannten und dokumentierten Mittel wurden nach China importiert. Viele der Kräuter wachsen auch hierzulande. Ein Chinesisches Arzneimittel ist chinesisch, weil es nach ganz spezifischen Eigenschaften klassifiziert ist. Seit Jahrhunderten werden die Wirkungen der eingesetzten Arzneien beobachtet und das Wirkspektrum beschrieben. Unzählige Kombinationsmöglichkeiten öffnen dem Therapeuten äußerst gezielte Behandlungsanwendungen für den jeweiligen Patienten. Die vierhundert häufig verwendeten Chinesischen Arzneimittel werden dem Patienten in den allermeisten Fällen als komplexe Multikomponenten-Rezepturen verschrieben. Arzneimittel werden untereinander fein abgestimmt, um die Verschreibung möglichst ausgewogen und den komplexen Umständen der Krankheit des individuellen Patienten anzupassen. Äußerst wirksam ist diese Therapie im Bereich der Stresstoleranz.

Es gibt mehrere chinesische Kräuter Rezepturen, die ich persönlich als hochwirksam für die Linderung von Schmerzen, die Beruhigung nervöser Pferde und die Verbesserung von Gesundheit, Fruchtbarkeit und Leistung erlebt habe. Um zwei Beispiele zu nennen: Verhaltensprobleme können mit einer Shen (mental = Geist) beruhigenden Rezeptur behandelt werden, zB Shen Calmer. Diese Rezeptur für Pferde & Hunde wurde entwickelt, um Trennungsangst, mentalen Stress, Ängstlichkeit und außer Kontrolle geratene Verhaltensepisoden zu lindern. Es gibt auch Kräuterrezepturen, die helfen können, die Rossezyklen von Leistungsstuten zu kontrollieren und die Fruchtbarkeit von Stuten zu erhöhen, die in der Vergangenheit schwer zu züchten waren.
Je nach Schwere der zu behandelnden Erkrankung kann es mehrere Tage oder sogar Wochen dauern, bis sich eine klinische Verbesserung einstellt. Die Kräuterrezepturen sind als Dekokt erhältlich und können über das Futter gegeben oder oral verabreicht werden. Die meisten Pferde fressen die Dekokts bereitwillig, während einige wenige wählerische etwas Unterstützung benötigen. Melasse oder Apfelmus helfen in der Regel, den Geschmack und die Konsistenz zu überdecken.
Da die Kräuter die Funktionen des Körpers beeinflussen, kann es bei unsachgemäßer Anwendung zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Chinesische Kräuter können starke Wirkungen haben und sollten wie Arzneimittel betrachtet und daher mit Vorsicht verwendet werden. Die chinesischen Kräuter, die ich einsetze, werden von den TCM Apotheken sorgfältig geprüft und sind mit PH.Eur., das heisst Apotheken Qualität, zertifiziert. Die Rezepturen sind sicher und wirksam, wenn sie wie vorgeschrieben verwendet werden. 
top