• icon 0176 2298 4915
  • iconanfrage (AT) headshaker.eu

TCM Pferde Praxis Brown

TraditionellE Chinesische Veterinär medizin

Phyto Therapie

In der TCVM existieren auch Standard Rezepturen


Einige modifizierte chinesische Rezepturen für Pferde als Tinktur und/oder Dekokt, für Headshaker passend, biete ich auch ohne Therapie an. Aber Achtung, diese Rezepturen müssen passen!
Ein Dekokt nennt sich Equi Headshaker,
dieses ist ein "Erste Hilfe" Dekokt und hilft in ca 80% der Headshaker Fälle die typischen innernen Ungleichgewichte abzumildern, etwas auszugleichen. Wie ich auf den Wert 80% komme ist einfach zu erklären. In über 20 Jahren als Therapeut für Headshaker konnte ich feststellen, dass fast alle vor Beginn der Therapie sehr lange unter einem Qi Defizit litten, dass sich später, da unbehandelt, in eine Blockade oder Leber Stau umwandelte (die HS Symptome werden meist zu diesem Zeitpunkt für den Besitzer sichtbar). Wenn zu diesem Zeitpunkt Kortison gegeben wird, "läuft die Leber über". Auch andere nicht passende oder nicht ausreichende Behandlungen oder noch Impfungen, weitere Erkrankungen, Wurmkuren, etc wirken belastend auf das System ein. Nun stellt sich ein Leber Feuer ein und andere, längst etablierte Probleme, werden sichtbar, wie zB ein Milz Defizit, Blut Defizit, die Nieren Essenz wird ausgeschöpft. Bei nur wenigen Pferden (ca 20%) werden HS Symptome anfänglich durch eine Blut/ Nieren Schwäche oder Herz Meridian Schwäche hervorgerufen. *für mehr Informationen bitte den Link anklicken*

 

Diese Rezeptur HEILT NICHT und UNTERDRÜCKT auch nicht! 

Leider erhoffen sich immer wieder Besitzer dieses Resultat und ich muss es immer wieder betonen: man kann nicht etwas innerhalb von wenigen Wochen auskurieren, was sich über Jahre manisfestiert hat, selbst wenn man in diesen vorangegangenen Jahren keinerlei HS Symptome sehen konnten!!! Niemals und mit keinem Mittel! Diese Tinktur kappt die Spitze des Eisberg, nach TCM kühlt sie den überhitzen Leber u. Blut Meridian. Sie bewegt und tonisiert Qi, nährt den Nieren Meridian, beruhigt Milz und verteilt Flüssigkeit, damit werden natürlich auch die Symptome geringer. Sie sollten diese Tinktur nicht länger als allerhöchstens 4 Wochen geben. Ansonsten verschieben Sie zu viel und die Problematik verändert sich mit weiteren negativen Auswirkungen auf den gesamten Organismus. Chinesische Heilkräuter haben eine unbeschreiblich starke Wirkung auf Körpersysteme, fragen Sie einmal einen TCM Therapeuten / Arzt /Akupunkteur in Ihrem Umfeld.

Das zweite Dekokt Equi Seda
 ist ein den Stoffwechsel verlangsamendes Rezept, es hilft Pferden, ausgegeglichener zu werden, Ängste abzubauen. Ideal beim Verlade-Training, Hängerfahrten oder sonstigenden das Pferd beunruhigende Maßnahmen. *für mehr Informationen bitte den Link anklicken*

Eine dritte Tinktur, Equi Immun,
passt zu allen Pferden, mit und ohne Beschwerden, nicht nur Headshakern. Equi Immun unterstützt die natürliche Adaptionsfähigkeit des Pferdes gegenüber Stress, sei es externer Stress oder interner durch Erkrankung. *für mehr Informationen bitte den Link anklicken*

 

 

 

 

top