• icon 0176 2298 4915
  • iconanfrage (AT) headshaker.eu

TCM Pferde Praxis Brown

TraditionellE Chinesische Veterinär medizin

Phyto Therapie

Das Headshaking beim Pferd - Ein erster Überblick


Während ein gewisses Kopfschütteln ein normales Verhalten ist, z. B. als Mittel zur Flucht vor Insekten oder sogar als Ausdruck von Übermut, Erregung oder Frustration, wird das hier besprochene Headshaking bei Pferden als abnormal betrachtet, wenn es normale Aktivitäten wie Reiten oder Fressen beeinträchtigt . Pferde mit diesem Problem können ihren Kopf entweder horizontal (von Seite zu Seite) oder vertikal (auf und ab) schütteln. Das "Headshaking -Kopfschütteln" wurde früher als Verhaltensproblem angesehen, heute wissen wir, daß die Erkrankung in vielen Fällen durch extreme Schmerzen im Gesicht verursacht wird. Headshaking kann durch viele Dinge ausgelöst werden – Licht, Staub, Insekten, Druck von schlecht sitzendem Sattelzeug, Bewegung und sogar Geräusche und Gerüche. Desweiteren lösen Viren und Bakterien das Headshaking aus.

 Das Headshaking wird in drei Kategorien eingeteilt:

 

seasonales durch steigende Temperaturen und länger werdendes Tageslicht, sowie Hormone ausgelöst.
photisches durch Reizung des opthalmischen Ast des Trigeminus Nerven ausgelöst, beim Menschen nennt man es "Sonnenallergie", obwohl es sich nicht um eine Allergie handelt.
idiopathisches die Ursachen sind nicht bekannt.
Lesen Sie mehr über die drei Typen

Diagnose & Ursachen
Die Diagnose des Headshakings ist eindeutig: das Problem ist eine zugrunde liegende Erkrankung. Ihr Tierarzt kann eine Reihe von Tests durchführen, um diese Diagnose zu erhalten und herauszufinden, was die Ursache für das Headshaking sein könnte. In vielen Fällen kann die Ursache für das Kopfschütteln nie gefunden werden. Die diversen Forschungen der vergangenen Jahrzehnte lege nahe, daß es Stress induziert ist. Wenn keine körperliche Ursache für das Headshaking gefunden werden kann, wird bei Pferden „Idiopathisches Headshaking“ oder heutzutage Trigeminus-vermitteltes Headshaking (TMH) genannt, diagnostiziert. Leider stehen nur begrenzt erfolgreiche Behandlungen zur Verfügung.

Hier erfahren Sie weiteres über die verschiedenen Ursachen

Einige typische Symptome der HS Pferde
Unkontrollierte, wiederholte Aufwärts- oder Seitwärtsbewegungen des Kopfes, Nüsternklemmen, verspannte Lippen, Nüstern / Gesicht reiben, mit den Vorderbeinen Richtung Kopf schlagen, konstantes schnauben, Muskelzittern im Gesicht.
Headshaking kann zur völligen Unreitbarkeit führen.
In diesem Kapitel gehe ich näher darauf ein.

Behandlung eines Headshakers in wenigen Worten zusammen gefasst
Es sind zu viele Facetten und Faktoren im Spiel, beim Menschen wie auch beim Pferd, als das mit nur einer "Sache" das Pferd geheilt werden kann. Die Schulmedizin bietet weiterhin entweder nur unterdrückende oder nur bei einigen Pferden wirksam einzusetzende Maßnahmen an, wie zB  die "Melatonin Behandlung" (Dr. J. Madigan), Operationen (Durchtrennung des Gesichtsnerven) und PENS, deren evtl. positive Auswirkungen oftmals nicht von Dauer, zumeist auch sehr kostspielig sind. Mechanische Hilfsmittel wie Nasennetze unterdrücken ebenfalls, sie heilen nicht. Es wird eine Unmenge an Mitteln, Säften, Patches und Mischungen auf dem freien Markt angeboten, vieles davon stärkt "nur" das Immunsysten (was natürlich von Vorteil ist), obwohl wesentlich mehr suggeriert wird, nämlich komplette Heilung, anderes ist vollkommen sinnlos. Als nächstes kann Hömeopathie und die Traditionelle Chinesische Veterinär Medizin viel bewirken. In den meisten Fällen wird ein Zusammenspiel verschiedener Maßnahmen zum Erfolg beitragen.
Lesen Sie mehr über die Optionen

Eines sollten Sie beachten: Ihr Pferd ist krank, Ihr Headshaker leidet, Sie sollten die Symptome auf keinen Fall NUR mit Hilfsmitteln wie Nasennetze, UV-Masken, Magnesium, Tryptophan oder Medikamenten unterdrücken! Es bedarf einer eingehenden Behandlung.

Auf den folgenden Seiten dieser Website erfahren Sie alles über die Faktoren, die bei der Entstehung von Headshaking eine Rolle spielen, wie auch über die Behandlung mit der traditionellen chinesischen veterinär Medizin (TCVM). Es ist viel Lesematerial, nehmen Sie sich die Zeit, im Nachhinein werden Sie die Vorgänge und Ihr Pferd besser verstehen.
Diese Website gliedert sich in zwei Bereiche mit zwei unterschiedlichen Menüs, der erste Bereich beinhält wissenschaftlich fundierte Informationen zum Thema Headshaking und im zweiten Bereich geht es um die TCM Behandlung.
Wenn Sie als Handy / iPhone Nutzer auf Home klicken, können Sie zwischen den beiden Bereichen wechseln.
Anzahl Besucher seit 12.08.2002
Anzahl Besucher seit 12.08.2002
top